Schmutzige Wände waren Einmal

Neu gestrichen Wände in einer Wohnung lassen doch jeden Raum in vollen Glanz erstrahlen. Auf der anderen Seite dauert es nicht lange bis die Wände dreckig werden. Sei es, weil vielleicht Kinder mit den Händen an den Wänden herumpatschen, der Hund oder andere Haustiere an der Wand entlang Laufen oder weil beim Kochen Spritzer bis zur Wand spritzen, es gibt etliche Gründe, die Wände schnell verschmutzen lassen. Das ist nicht bloß zum Ärgern, es sieht auch überhaupt nicht gut aus. Nun kann man nicht erwarten einmal im Jahr die Wohnung zu streichen, weil das keine Sache von Minuten ist, und andererseits würde so etwas natürlich auch ins Geld gehen. Damit man also stets saubere Wände besitzt und Sie dabei noch sparen können, lohnt es sich, in abwaschbare Farbe zu investieren. Unter dem Strich kann die abwaschbare Farbe, wie es der Name ja schon Einblick gewähren kann, abgewaschen werden und damit von Verschmutzungen befreit werden. So wird jede Wand immer sauber gehalten, selbst Kinder oder Haustiere können damit nicht mehr ewig verewigen.Wandfarbe

Wie funktioniert abwaschbare Farbe?

Abwaschbare Farbe ermöglicht Ihnen stets weiße bzw. reine Wände. Doch, wie ist eine solche Farbe überhaupt möglich und sieht man Unterschiede zur normalen Farbe? Diese Fragen sind überaus interessant und sicher stellt sich jeder die Frage, der darüber nachdenkt, eine Farbe zu benutzen, die abwaschbar wäre. Zugegeben, es gibt schon lange abwaschbare Farbe, die Ihnen vielleicht als Latexfarbe bekannt ist. Doch trauen sich viele Menschen noch nicht daran, diese Farbe zu nutzen. Denn, was ein Markenzeichen von Latexfarbe ist, ist dass sie glänzend ist. Das möchten wiederum viele Leute nicht in ihrer Wohnung, eine Farbe, die beispielsweise das Licht leicht reflektiert. Zwar ist der Vorzug der Säuberung der Wände überaus groß, aber Reflexionen von Licht möchte man nicht unbedingt wahrnehmen. Schließlich sind besonders weiße matte Wände hierzulande die Beliebtesten. Die gute Nachricht ist nun, dass es heutzutage auch abwaschbare Farbe in einer matten Variante gibt. Daher lohnt es sich durchaus, die Wandfarbe auszuprobieren.

Hier finden Sie Ihre neue Farbe: https://derfarbeimer.de/innenfarben/innenfarben/abwaschbar.html

Abwaschbare Farbe – Ein Muss für Ihre Küche

In vielen Gebäuden ist die Küche der Mittelpunkt des Geschehens. Dort wird sich größtenteils zum Essen getroffen und selbstverständlich auch gekocht. Wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich auch Späne. In der Küche sind es dabei aber besser gesagt Fettspritzer, Soßenspritzer und ähnliche Unansehnlichkeiten, die nicht nur auf dem gefliesten Wandteil landen, sondern direkt auf gestrichene Teile. Da ist es dann logischerweise mehr als nur praktisch, wenn man abwaschbare Farbe anbringt. Schließlich lassen sich Kochspritzer dann schnell und unkompliziert wieder beseitigen, sodass die Küchenwände dann im alten Glanz erstrahlen. Auch in Kinderzimmern sollten Sie die Überlegung antreiben, sich abwaschbare Farben anzuschaffen, bei noch jungen Kindern sicherlich ein großer Vorteil.

Optimaler Schutz für den Lack ihres Autos

Viele Autobesitzer achten sehr genau auf deren Auto und wollen, dass es in bestem Zustand bleibt. Dazu ist natürlich eine gründliche und vor allem regelmäßige Pflege notwendig. Mit einer Wachsversiegelung kann man dabei kaum etwas falsch machen.

Wenn man sein Auto vor Schäden schützen möchte dann bietet es sich an eine Polierung mit Wachs durchzuführen
Ein frisch gewachstes Auto

Die Nutzung des Autowachs von den Waschhelden ist dabei eine äußerst effektive wie auch elegante Lösung. So ist das Auto noch lange Zeit geschützt und sieht hervorragend aus. Mit der Wachspflege wird dafür gesorgt, dass dem Lack besonderer Tiefenglanz verliehen wird und Wasser ideal abperlen kann.

Treppenlift bestellen und kosten sparen?

Einen Treppenlift ins Haus zu bauen bringt einige Kosten mit sich. Da es sich meist aber um eine Maßnahme handelt, um einer Person das Leben etwas leichter zu machen, beteiligen sich einige Krankenkassen bei den Kosten.

treppenlift kosten
Damit so eine Treppe nicht zum Albtraum wird, macht eine Investition in einen Treppenlift häufig Sinn.

Generelle Informationen zu Treppenlift Kosten bei handicare-treppenlifte.de. Bei Fragen kann man Sie dort auch beraten und die Kosten durchplanen. Da es diverse Varianten von Treppenliften gibt, sollte man sich immer vorher beraten lassen und mindestens informieren.

Mit dem Faltstuhl zum einfachen Camping Komfort

Auch beim Camping möchten die wenigsten Menschen auf Komfort verzichten, daher bietet sich zum bequemen Sitzen ein Faltstuhl an. Der Nachteil normaler Stühle ist oft, dass zwischen Camping Utensilien und Zubehör häufig kaum noch Platz im Auto vorhanden ist. Der Clou ist daher, alles möglichst platzsparend zu packen. Dank verschiedenen Faltmechanismen können die Abmessungen der Stühle in eingeklapptem Zustand komplett unterschiedlich ausfallen. Gerade weil man den Faltstuhl häufiger durch die Gegend tragen muss, ist das Gewicht von diesem von entscheidender Bedeutung.

Worauf muss man beim Faltstuhl achten?

Die verwendeten Materialien für einen solchen Stuhl sind meistens Aluminium oder Stahl. Gerade Aluminium eignet sich durch das leichte Gewicht besonders gut. Beide Materialien sind bieten genug Stabilität, dagegen unterscheidet sich aber die mögliche Belastungsgrenze der Stühle. Meistens ist es so, dass die maximale Belastung eines Stuhles bei 100 Kilogramm liegt. Früher wurden diese Sitzmöglichkeiten noch schmal gestaltet, während heutzutage auch sehr breite Sitzflächen angeboten werden. Eine Polsterung ist zwar kein Muss, aber gehört zur potenziell möglichen Ausstattung. Man kann den Stuhl entweder mit einer bereits angebrachten Polsterung kaufen oder aber eine Polsterung als Auflage im Nachhinein ergänzen. Praktisch an den Modellen ohne Polsterung ist die leicht vonstatten gehende Reinigung. Bevor man sich letzten Endes für ein Modell entscheidet, sollte man den vorhandenen Untergrund beachten. Die Bodenfläche kann sowohl uneben als auch nachgiebig sein. Bei sandigem Boden wäre daher ein Modell mit breiteren Füßen empfehlenswert.

Ein Faltstuhl eignet sich ideal zum bequemen Camping

Wichtige Informationen zum  Faltstuhl

Geselligkeit gehört bei vielen Menschen zum Alltag dazu, daher sollten viele Sitzmöglichkeiten gegeben sein. Aus diesem Grund sollte man darauf achten ob die Stühle von der Höhe zum Tisch und vor allem auch nebeneinander passend sind und harmonisch aussehen. Mit einem Faltstuhl sollte beim Essen immer ein aufrechtes Sitzen möglich sein. Trotzdem gibt es auch Modelle zum entspannten Zurücklehnen, etwa wenn man sich sonnen oder etwas lesen will. Dabei sollte man auf eine flexible Verstellbarkeit und Höhe der Lehne am Rückenteil. Deswegen sollte man seinen potenziellen Faltstuhl erst in Ruhe austesten, etwa diesen hier. Wenn man dann ausgiebig darauf gesessen hat, kann man dann leicht über die richtige Tiefe der Sitzfläche entscheiden. Die Stuhlbeine sollten nicht drücken und ebenso sollten die Querstreben im Rücken so positioniert sein, dass man bequem sitzen kann. Insgesamt lässt sich sagen, dass der Faltstuhl in der Campingwelt nicht mehr wegzudenken ist. Das kommt wohl daher, dass er so flexibel zu nutzen ist, was ihn für viele Situationen vorteilhaft macht. Ganz gleich ob man vor hat ein Festival zu besuchen, am Campingplatz sitzen will oder am Strand, der Stuhl ist an vielen Stellen praktisch. Eine unterschiedlich einstellbare, aber bequeme Sitzfläche und das praktisch verstaubare Maß des Stuhls, sorgen dafür, dass er schnell aufgeklappt an Ort und Stelle steht. So bekommt ein Zelt durch die Stühle schnell eine bequeme Atmosphäre.

 

Regenwassertank – die clevere Art, um Regen zu nutzen

Es ist kein Geheimnis, dass der Trinkwasserpreis stets steigt, aus diesem Grund sollten wir alle Ressourcen effektiv nutzen, die uns Mutter Natur offeriert. Wasser für den Ihren Garten kann etwa durch einen Regenwassertank gespeichert werden. Jeder Haus- bzw. Gartenbesitzer wird sich wahrscheinlich schon Gedanken darüber gemacht haben. Wie Sie zu einem Tank kommen und wie Sie ihn nutzen sollten, erfahren Sie hier.Regenwasser

Möglichkeiten durch Regenwasser-Speicherung

Je nach Möglichkeit und Verwendung können Sie sich „Ihren“ Regenwassertank aus einer Vielzahl von Varianten aussuchen. Die Qual der Wahl, welcher Tank denn am besten zu Ihrem Haus und Garten passt.
Wofür möchten Sie das Regenwasser nutzen? In den meisten Fällen natürlich für den Garten, aber auch die Verwendung im Haus ist möglich.
Wählen Sie zwischen Zisternen, Regenwasserwandtanks oder der „alten“ Regentonne.

Variante A: Zisternen & Co.

Eins der gängigsten Modelle, um Wasser zu speichern, sind mittlerweile Zisternen. Diese erhalten Sie in den unterschiedlichsten Größen sowie Ausführungen. Sie bilden eine ausgezeichnete Option das Wasser effizient und lange zu nutzen. Zisternen weisen eine lange Lebensdauer auf. Erhältlich in einer Kunststoffversion oder aus Beton. Die Variante Kunststoff bietet unzählige Vorzüge, sie sind leicht, können unproblematisch transportiert werden oder leicht in die Erde eingesetzt werden. Speziell eine flache Ausführung der Zisterne ist passend für jeden Garten.

Variante B: Regenwasserwandtank

Diese Version des Tanks, ist der Optik zuzuschreiben. Er passt sich dem Erscheinungsbild des Gartens und des Hauses harmonisch an und lässt den Regenwassertank nicht negativ und dominant aussehen. Zusätzlich kann er direkt am Haus stehen.
Nicht „nur“ ein einfaches rundes Regenfass, der Tank besitzt eine rechteckige Form. Die Optik kann recht vielfältig ausfallen. Es gibt sie in Holzoptik, Bretteroptik sowie der beliebten Steinoptik. Am besten passen sie diese an Ihre Hauswand an.

Resümee

Es stehen viele Alternativen zu Verfügung, um Ihr Regenwasser sinnvoll und effektiv aufzufangen. Persönliche Präferenzen sind hierbei ausschlaggebend. Sie versorgen den Garten und alternativ Ihr Haus, mit Regenwasser. Wenn Sie sparen wollen, kann das Regenwasser nämlich, für die Toilettenspülung verwendet werden. Wollen Sie es lieber kleiner halten, dann wäre da ein Regenwasserwandtank eine Option für Sie.