Stegplatte – Die leichte und vielfältige Überdachung

Es gibt viele verschiedene Überdachungsmöglichkeiten. Dabei kann man sich für massive feststehende Varianten entscheiden oder aber für leichtere und flexible Varianten. Zu der letzteren Kategorie zählt unter anderem eine Stegplatte. Der große Vorteil ist, dass man diese Art der Überdachung vielfältig und mühelos in sämtlichen Bereichen einsetzen kann und sie deutlich günstiger sind. Das Dach kann für Tiere als eine Unterstellmöglichkeit dienen, es kann als Carport fungieren und das Auto vor jeglichen Witterungsbedingungen schützen oder sogar einen Wintergarten darstellen. Doch wenn es so zahlreiche Möglichkeiten bietet, gibt es auch eine dementsprechend vielfältige Auswahl an Modellen.    

Materialien und Zusammensetzung

Stegplatten verdanken ihren Namen aufgrund ihrer Zusammensetzung. Solch eine Platte besteht aus zwei Seiten, welche mit einem Steg verbunden sind. In der Regel bestehen die Überdachungen aus leichten Materialien, wie beispielsweise Kunststoff oder aber auch festeren, wie Holz.

Doch wo liegen nun die Unterschiede?

Ein wesentlicher und der wichtigste Unterschied liegt in der Robustheit der Modelle. Auch wenn es leichte und flexible Modelle sind, sollen sie natürlich trotzdem einiges aushalten können und den entsprechenden Bereich schützen. Entscheidet man sich hierbei für die falsche Härte, können schon Hagelstürme oder herunterfallende Äste eine Stegplatte beschädigen. Die Wahl des richtigen Härtegrades ist also abhängig, von den entsprechenden Witterungsverhältnissen und der Lage. Im Normalfall liegen die Stärken zwischen 6 und 32 mm. Für einen Carport beispielsweise benötigt man ein bis zu 16 mm dickes Dach. Doch für ganze Gewächshäuser oder einen Wintergarten sollte man noch dickere Varianten kaufen. Falls der höchste Härtegrad immer noch nicht ausreicht, kann man die Stegplatte auch noch anderweitig verstärken. Zum Beispiel kann man zusätzliche Stützen einbauen oder die Abstände der verschiedenen Stege verringern. Das sorgt für eine höhere Robustheit.

Größe und Funktion

Weitere Unterschiede liegen natürlich in der Form und Größe der Platten. Auch hierbei ist der Verwendungszweck wieder entscheidend, um die optimale Stegplatte von gut-bedacht.com kaufen zu können. Denn für ein ganzes Gewächshaus oder einen Wintergarten benötigt man natürlich eine breitere und anders geformte Überdachung, als für einen Carport. Auch im Design finden sich zahlreiche Unterschiede. So gibt es beispielsweise Überdachungen mit einem integrierten Sonnenschutz, welche das einstrahlende Licht abdunkeln. Das ist besonders hilfreich, wenn bestimmte Dinge nicht in der Sonne stehen dürfen oder man sich innerhalb eines solch überdachten Gebäudes befindet und die Sonne einen stört.

Verwendungszweck ausschlaggebend

Wie man sieht gibt es zahlreiche Unterschiede bei einer Stegplatte. Vorher sollte man genau wissen, wofür und wo man die Überdachung verwenden möchte. Anschließend kann man die Produkte vergleichen und sich das beste Angebot herausfiltern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s