Stegplatte – Die leichte und vielfältige Überdachung

Es gibt viele verschiedene Überdachungsmöglichkeiten. Dabei kann man sich für massive feststehende Varianten entscheiden oder aber für leichtere und flexible Varianten. Zu der letzteren Kategorie zählt unter anderem eine Stegplatte. Der große Vorteil ist, dass man diese Art der Überdachung vielfältig und mühelos in sämtlichen Bereichen einsetzen kann und sie deutlich günstiger sind. Das Dach kann für Tiere als eine Unterstellmöglichkeit dienen, es kann als Carport fungieren und das Auto vor jeglichen Witterungsbedingungen schützen oder sogar einen Wintergarten darstellen. Doch wenn es so zahlreiche Möglichkeiten bietet, gibt es auch eine dementsprechend vielfältige Auswahl an Modellen.    

Materialien und Zusammensetzung

Stegplatten verdanken ihren Namen aufgrund ihrer Zusammensetzung. Solch eine Platte besteht aus zwei Seiten, welche mit einem Steg verbunden sind. In der Regel bestehen die Überdachungen aus leichten Materialien, wie beispielsweise Kunststoff oder aber auch festeren, wie Holz.

Doch wo liegen nun die Unterschiede?

Ein wesentlicher und der wichtigste Unterschied liegt in der Robustheit der Modelle. Auch wenn es leichte und flexible Modelle sind, sollen sie natürlich trotzdem einiges aushalten können und den entsprechenden Bereich schützen. Entscheidet man sich hierbei für die falsche Härte, können schon Hagelstürme oder herunterfallende Äste eine Stegplatte beschädigen. Die Wahl des richtigen Härtegrades ist also abhängig, von den entsprechenden Witterungsverhältnissen und der Lage. Im Normalfall liegen die Stärken zwischen 6 und 32 mm. Für einen Carport beispielsweise benötigt man ein bis zu 16 mm dickes Dach. Doch für ganze Gewächshäuser oder einen Wintergarten sollte man noch dickere Varianten kaufen. Falls der höchste Härtegrad immer noch nicht ausreicht, kann man die Stegplatte auch noch anderweitig verstärken. Zum Beispiel kann man zusätzliche Stützen einbauen oder die Abstände der verschiedenen Stege verringern. Das sorgt für eine höhere Robustheit.

Größe und Funktion

Weitere Unterschiede liegen natürlich in der Form und Größe der Platten. Auch hierbei ist der Verwendungszweck wieder entscheidend, um die optimale Stegplatte von gut-bedacht.com kaufen zu können. Denn für ein ganzes Gewächshaus oder einen Wintergarten benötigt man natürlich eine breitere und anders geformte Überdachung, als für einen Carport. Auch im Design finden sich zahlreiche Unterschiede. So gibt es beispielsweise Überdachungen mit einem integrierten Sonnenschutz, welche das einstrahlende Licht abdunkeln. Das ist besonders hilfreich, wenn bestimmte Dinge nicht in der Sonne stehen dürfen oder man sich innerhalb eines solch überdachten Gebäudes befindet und die Sonne einen stört.

Verwendungszweck ausschlaggebend

Wie man sieht gibt es zahlreiche Unterschiede bei einer Stegplatte. Vorher sollte man genau wissen, wofür und wo man die Überdachung verwenden möchte. Anschließend kann man die Produkte vergleichen und sich das beste Angebot herausfiltern.

Gemütlichkeit für daheim: Die Kuschelsocken

Nichts geht über einen schönen Filmeabend mit dem Partner. Wenn die kalte Jahreszeit bevorsteht kann man sich unter die Decke kuscheln und einen schönen Abend verbringen. Dabei ist es angenehm es sich so kuschelig wie möglich zu machen. Neben einer warmen Decke kann man sich vor allem auch bequeme Sachen anziehen. Eine Jogginghose gehört genauso dazu, wie auch Kuschelsocken. Besonders, wenn man schnell an den Füßen friert können diese Socken helfen, die Füße warm zu halten. Insbesondere große Menschen frieren schneller an den Extremitäten, weil das Blut länger braucht, um die Zehen und Finger zu erreichen. Mit den kuscheligen Socken wird das Problem zügig zur Vergangenheit.Kuschelsocken

Die Socken für Sie und Ihn

Die Kuschelsocken können sowohl Frauen also auch Männer tragen. Für daheim sind sie bequem, egal wer die Socken trägt. Nicht nur große Leute haben oftmals das Problem, dass sie an den Füßen schnell frieren, sondern auch Frauen. Daher werden sie sich womöglich eher angesprochen fühlen. Doch wie gesagt, auch für Herren gibt es schöne Modelle. Generell muss man hierbei unterscheiden. Denn Socken gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. So gilt es auch bei den Kuschelsocken selbst nochmal zu differenzieren. Hierbei hat man die Wahl sich zwischen Fleecesocken, Stricksocken oder Kniesocken zu entscheiden. Letztere bezeichnen dabei Socken, die bis über die Knie reichen. Dies ist dann doch eher eine Variante für Damen. Aber bei den anderen Ausführungen können sich auch die Herren angesprochen fühlen. Achten Sie auch auf besondere Angebote sobald die kalte Jahreszeit bevorsteht. Denn dann gibt es die Socken häufig günstiger zu kaufen. Dabei gibt es dann z.B. ein Angebot, wobei sie mehrere Paare günstiger erhalten. Wenn also z.B. beide Partner sich die Socken kaufen wollen ist dies eine perfekte Gelegenheit. Die kuscheligen Socken können aber nicht nur im Winter getragen werden. Sie eignen sich auch für den Sommer. Viele tragen sie auch dann, da die Kuschelsocken sehr weich sind und dadurch ein bequemes Tragegefühl haben. Damit die Füße nicht zu stark schwitzen gibt es bei diesen Socken auch eine Anti-Schweiß Vorkehrung.

Socken für jeden Geschmack

Bei der Auswahl der Kuschelsocken kann man sich zwischen vielen Modellen entscheiden. Einige verfügen über Noppen, welche verhindern, dass der Träger ausrutscht. Sie gewähren festen Halt am Boden. Bei der Größe gibt es entweder Socken, welche nur über eine Größe verfügen, oder aber Modelle, welche für unterschiedliche Schuhgrößen angepasst sind. Somit können die kuscheligen Socken auch als perfekter Ersatz für Hausschuhe dienen.